Regelwerk

Die Paintball Regeln kurz und einfach erklärt:
In der Regel spielen 2 Mannschaften (Teams) gegen einander. Beide Teams starten von einem fix vorgegebenen Startpunkt ("Breakout") nach einem entsprechenden Start Signal. Dieses Signal erfolgt nach einer Ankündigung dem so genannten "10seconds" Warning - das nichts anderes bedeutet als dass der Start in 10 Sekunden erfolgen wird (Darum heißt auch unser Paintball Shop so). Ab diesem Signal darf geschossen werden. Die Spieler haben sich vor dem Start im Idealfall ausgemacht welcher Spieler wohin läuft usw., sprich die Taktik für euer Paintball Spiel wurde gemacht.
Wird ein Spieler getroffen - egal wo - und der Paintball platzt auch auf und hinterlässt Farbe - so ist man getroffen! Auch der Paintball Markierer und alle anderen Ausrüstungsgegenstände die man bei sich trägt zählen als Trefferfläche. Platzt ein Paintball nicht auf, kann man weiter spielen! Sind alle Spieler eines Teams getroffen hat das aktive Team gewonnen.

Es gibt ein paar allgemeine Sicherheitsregeln für Paintball Dream Fields:

1) immer den Laufsocken (Barrelsock) außerhalb des Spielfeldes am Lauf haben.
2) den Markierer immer gesichert außerhalb des Spielfeldes tragen.
3) am Spielfeld immer die Paintball Maske tragen!
4) Nie auf Spieler schießen die keine Paintball Maske tragen.
5) Schießen außerhalb des Paintballplatzes verboten.
6) Immer beide Hände am Markierer haben wenn geschossen wird. 
7) Das sogenannte "Blind Shooting" ist verboten.
8) Unter 3 Meter nicht mehr schießen (im Fun Sport) sondern "Gotcha" rufen!
9) Fair und ehrlich spielen - wenn man getroffen wurde Hand heben und Spiel verlassen
10) kein Körperkontakt


Und für alle die es ganz genau wissen wollen, hier das komplette Regelwerk des Paintballsports - auch wie es in Österreich auf den Paintball Turnieren gespielt wird - als PDF zum runter laden auf dieser Homepage der World Paintball Organisation: http://wpbo.info