Die Geschichte von Paintball Dream Fields

Jahr 2002: Gründung und Eröffnung der Paintball Anlage - Outdoor 3 Felder und 1 Indoor Feld - damals waren alle Felder noch kleiner
Jahr 2004: Erweiterung der Outdoor Anlage - das nach wie vor einzige Hyperball Feld Österreichs kam dazu (Badlands)
Jahr 2005: Eröffnung des Paintballshops 10Seconds
Jahr 2006: Vergrößerung des Turnierfeldes auf die doppelte Fläche und neues Spielfeld angebaut (Force of Nature)
Jahr 2007: Übersiedelung des Paintballshops nach Wien
Jahr 2008: Kunstrasen am Turnierfeld und Erweiterung der Halle auf die doppelte Fläche
Jahr 2010: Übersiedelung des Paintballshops wieder auf den Paintballplatz
Jahr 2011: Neubau des Indoor Spielfeldes auf die heutige Western City
Jahr 2012: Ergänzungen am Force of Nature
Jahr 2013: Neubau des Spielfeldes Farm und Namensänderung auf den heutigen Grenzposten
Jahr 2014: Erweiterung der Lagerflächen, neue Homepage Paintball Dream Fields und 10Seconds
Jahr 2015: Neuer Turf und - wie jedes Jahr - neues Sup Air Feld. Neue Netze.
Jahr 2016: Neues WPBO Turnierfeld, einige neue Deckungen für das "Force of Nature"

Unsere Philosophie

Um einen optimalen Einstieg in den Paintballsport zu ermöglichen achten wir darauf, dass die Verleihausrüstung immer auf dem neusten Stand ist. Die Markierer werden stets im 2 Jahresrythmus durch neue ersetzt, die Masken sogar mehrmals jedes Jahr. Persönliche Betreuung und Beratung sind, genau wie am ersten Tag, der Erfolgsgarant für mich. Gruppenbetreuer die euch führen, helfen, beraten und für die notwendige Sicherheit sorgen, runden eine perfekte Paintball Session ab!

Empfehlung

In all den Jahren hat sich herausgestellt welche Art von Paintball Spielfeld und welche Größe eines Feldes für den Kunden den meisten Spaß bringt. So bieten wir 5 Spielfelder mit 5 verschiedenen Layouts an. Alle sind unterschiedlich groß und somit für jede Gruppengröße geeignet. Vor allem die Position und Art der Deckungen eines Paintballfeldes machen die Qualität eines Spieles aus und sorgen so für den Spielspaß und die Spannung. Es bringt nichts riesen große Felder zu bauen wo der Spieler zuerst ewig den Gegner suchen muss um dann endlich auch zum ballern zu kommen - die Mischung ist das Entscheidende. Mehr als 3 Stunden Spielzeit ist den meisten Kunden konditionell nicht zuzumuten. In diesen 3 Stunden schafft man im Schnitt 3 Spielfelder (maximal 4 bei sehr kurzen Pausen). Ich empfehle darum all meinen Kunden immer ein 3 Stunden Paket. Manche Fragen sich warum man einen Gruppenbetreuer braucht? Ganz einfach, er führt und lenkt die Gruppe. Damit gehen sich in 3 Stunden viel mehr Spiele aus als wenn die Gruppe "orientierungslos" herum irrt und so viel Zeit verliert.


Viel Spaß bei Paintball Dream Fields,

Stefan Sieder