15 Jul

Schaut euch mal das Trainingsvideo von Impact VS X-Factor an. Die Jungs sind schon sau schnell beim Breakout und beim Running & Guning! Skills trainieren? Denke es macht Sinn...


14 Jul

Hier die New Comer Tabelle, nach 4 gespielten Tagen der Paintball Bundesliga. Keine Paintball Dream Fields Teams in den Top Plätzen. Leider müssen wir fest stellen, dass wir weiter mehr Zeit und auch Know How in unseren Nachwuchs stecken müssen. Ein großes Projekt 2017 ist geplant. Aber dazu im Winter mehr. Wir hatten auch nur ein einziges Team am Start, das muss mehr werden, keine Frage.



 

13 Jul

Hier die 3M Tabelle nach dem 4. Spieltag der Paintball Bundesliga. Schaut sehr spannend aus. Meltdown aus Bayern und Taipan von Paintball Dream Fields haben gute Chancen. Aber auch Kansas Killzone aus Oberösterreich hat noch ganz gute Chancen. Sollte Meltdown am Finalen Spieltag im September unter die ersten vier kommen hätten sie es wohl knapp geschafft. Voraus gesetzt Taipan gewinnt nicht, denn dann wären sie Punkte gleich. Sehr, sehr spannend.

Das Finale steigt im Herbst, am 10.09.2016...hier bei uns, bei Paintball Dream Fields!

12 Jul

Hier die aktuelle Tabelle für die 5M der Paintball Bundesliga 2016. Wer wird Meister? Wie würden die Quoten in einem Wettbüro aussehen?

Spannend wird der Kampf um Platz 2 in der Liga allemal noch. Hier haben alle Teams von Platz 2 bis 5 noch gute Chancen und danach wirds schon schwer aufs Stockerl zu kommen. Die Frage wer am Sieger Podium 2016 die ersten 3 Plätze belegen wird, wird im September beantwortet. Da steigt das große Finale - direkt bei mir,  bei Paintball Dream Fields! Datum: 11.09.2016...haltet euch den Termin frei, wir werden uns bemühen ein würdiges Finale hin zu legen!

11 Jul

Anstrengende Tage liegen hinter uns allen. Die Hitze, vor allem das sehr schwüle Wetter machte uns doch allen sehr zu schaffen. Vor allem wenn man noch Paintball spielen darf. Der Sonntag - 5 Mann Spielklasse - Staatsmeisterschaft. Tieschen, Steiermark. Über den Samstag hab ich gestern schon einen kleinen Rückblick geschrieben. Diesmal mit meinem Team, Freefall und vielen anderen Teams am Start zum vorletzten Paintball Bewerb 2016 der Paintball Bundesliga. Eigentlich hatten wir uns relativ gut auf diesen Spieltag vorbereitet. Sogar am Samstag, unmittelbar vor dem Turnier wurde trainiert. Perfekt vorbereitet - aber manchmal kommt es anders als man es erwartet hätte.

Am Sonntag um 05.00 Uhr klingelt der Wecker, noch mit einem Teamspieler treffen, Auto einräumen und ab in das grüne Herz Österreichs - wiedereinmal. Drei mal Steiermark 2016 am Tour Kalender geistert mir während der unspannenden Autofahrt durch den Kopf. Als wir da sind, ein aufgeregter Lukas - ein Auto mit 2 weiteren Spieler würde sich etwas verspäten. Na gut. Wenig später die Hiobsbotschaft - Auto Unfall - Frontalzusammenstoß. Die gute Nachricht, beide Spieler sind nicht gröber verletzt. Die schlechte - ein Totalschaden. Als uns klar wird, dass die beiden Jungs noch mit zur Polizei müssen, dämmert uns, dass wir nur mit zu viert statt zu sechst sind und dass wir keine Pots haben. Ok, die lassen sich ausborgen und organisieren. Die Taschen noch schnell aus dem Unfallwagen bergen, damit wir mich selbst als fünften Spieler installieren können. Ich sags, euch. Ich denke mein letztes Spiel war vor mehr als fünf Jahren. Es war schrecklich. Nur blaue Deckungen, null mitbekommen was am Spielfeld passiert. Alle Konzentration auf ein normales Bewegen und halbwegs sinnvolles schießen am Platz. Schlimm wenn man mal wusste wie es geht und merkt, dass man Meilenweit weg ist von dem was einmal war. Tja - also haben wir dieses Spiel verloren. Das gute daran, es war gegen Meltdown. Ebenfalls ein Tomahawk Team und wirklich eine super Truppe. Ja, ich weiß ihr wart alle geil drauf mich raus zu bunkern und es ist euch gelungen. Inklusive mächtiger blauer Fleck am Rücken. Zufrieden?

Endlich, mit dem Einsatzwagen der Polizei treffen die beiden Spieler ein. Rechtzeitig um mich abzulösen, rechtzeitig zum zweiten Spiel des Tages. Allstars Vorarlberg sollte der Gegner heißen. Für uns immer ein sehr schwerer Gegner, man weiß nie mit welchem Kader sie da stehen, man weiß nie was sie machen, weil sie wirklich sehr kreative Spielzüge hinlegen können. Und schnell stand es 1:2 gegen uns. Nur mehr 1 Minute und 26 Sekunden auf der Uhr. Aber langsam gewöhnte sich das Team an die vielen Umstellungen. Immerhin spielten wir nur zu fünft, hatten keinen Wechsel Spieler und außerdem mussten wir Thomas, unseren Snake Spieler an der österreichischen Grenze im Dienst des Bundesheeres zurück lassen. Stattdessen half uns Peter von Rising Phoenix aus, auch ein Team von Paintball Dream Fields. Ein paar kleine Umstellungen, und schon schossen wir in einem sehr schnellen und aggressiven Spiel unseren Gegner vom Platz. Der letzte Vorarlberger machte noch dazu den Fehler sich, nach dem er ein paar Bälle beim bunkern in den Rücken bekam, noch umzudrehen und zurück zu schießen. "Automatik Point" und noch dazu werden sie im nächsten Spiel zu viert starten. Noch ca. 30 Sekunden auf der Uhr. Eine Minute "Time out" musste her! Raus aufs Feld, den Jungs ein paar Anweisungen für einen schnellen Punkt geben. Und mit einem mächtigen Spiel, in dem sie alles perfekt und auf den Punkt bringen fahren sie den Sieg noch ein. Was für eine Willensleistung mit einem Wermutstropfen - wir haben in diesem Spiel viel Kraft liegen lassen. 34 Grad und ein intensiver Spielplan, ob das gut geht?

Nächster Gegner; Paradise Connection - Steirisches Blut - aber unser Blut war dicker. Schnell und konzentriert zwei zu null. Yes. 

Letzter Gegner ein Now Show - das gegnerische Team war nicht gekommen. Schade, aber was solls. Wir brauchten jede Sekunde um uns zu erholen.

Das Zittern ob wir es ins Finale schaffen werden hatte sich gelohnt. Und es kam für uns perfekt. Vienna New Generation. Einer unserer Verfolger im Gesamtranking. Direktes Duell - so wollen wir das. Wir lieben diese Spiele. In einem mächtigen Spiel, in dem kein Team auch nur einen Zentimeter herschenken wollte stand es, nach dem die Zeit aus lief - zwei zu zwei. Overtime = unser. In einem Super Spiel, in dem wir kaum noch stehen konnten machten wir das drei zu zwei. Damit war klar, wir waren quasi durch 2016, 52 Punkte Vorsprung auf den zweiten. Wir versuchten uns noch einmal zu pushen, aber es ging nichts mehr. Im Spiel um Platz eins war die Luft vollständig raus. Wir machten in Summe zu viele Fehler und vor allem waren wir beim "Spiel zu machen" die reinste Katastrophe und verloren. Der Dorito Spieler killte unser deutliches Überzahlspiel mit einer perfekten Einzelleistung. Und so gewinnt dieses Turnier Area One - wir müssen gratulieren.

Diese Final Niederlage tut sehr weh, wir waren richtig enttäuscht und sauer. Wir wollten diesen Turnier Sieg auch für Aleks, der sich beim Autounfall das Bein leicht verletzt hatte und so nicht spielen konnte. Ganz abgesehen von dem zerstörten Auto. Im Sport gibts kein Mitleid, aber das braucht auch keiner. Im September gibts die Antwort.




10 Jul

Samstag, 09.07.2016 - der 3 Mann Spieltag ist vorbei! Austragungsort ist dieses mal Tieschen in der Steiermark. Auf einem neuen, schönen Dye Sup Air Feld hat Bernhard Röck und sein Team der Liga wieder einmal eine sehr schöne Location geboten. Meinen Teams ist es ganz gut ergangen! So konnten die Taipan New Comer endlich einmal Finalluft schnuppern. Super gemacht! Gratuliere! Schlussendlich sind sie gesamt 4. geworden und das kann sich sehen lassen!

Hier ein Foto von den Newcomern: mit Frauenpower und Tomahawk Competition Paint! Schaut so aus als hätte sich das Team gefunden, die richtige 3 Mann Taktik ist ja wirklich fast ein Ding der Unmöglichkeit, bei der Vielzahl an Deckungen!





Bei den Alten Hasen in der 3 Mann Division konnte auch das Oldmen Team Taipan ins Finale kommen. Letztendlich wurde es der 2. Gesamtrang. Auch das, in diesem doch ein bisschen schwierigen Jahr ein gutes Ergebnis!

Da können auch die Oiden Jungen lächeln:

09 Jul

Was war das für ein Finale Millennium London 2016. Die TonTons haben, wie ja schon jeder weiß in einem irren Spiel das unmögliche geschafft! Ich hoffe sehr, dass irgendwann ein Video von dem Spiel kommen wird. Solange müsst ihr euch mit diesem sehr speziellen Video, das quasi "behind the scene" diesen Sieg kurz beleuchtet! Sicher auch interessant, vielleicht im Rahmen des "Impact Series" Projekts... So long - aber dieses gute Stück! Extra für euch ausgegraben!


08 Jul

Nach langem hin und her telefonieren habt ihr endlich den gemeinsamen Termin gefunden. Am Wochenende gehts zum Paintball spielen! Am besten zu Paintball Dream Fields natürlich aus meiner Sicht. Am Tag zu vor ein Blick in den Kleiderkasten - was soll ich nur anziehen? Wie wird das Wetter? Tun Treffer weh? Was kann ich anziehen damit die Treffer nicht so weh tun? Und da kommt jetzt dieser Blog Beitrag ins Spiel. Du kannst nicht so viel anziehen, dass du keinen Treffer mehr spüren wirst! Treffer spüren - DAS IST PAINTBALL. So muss das sein. Nicht jeder Treffer tut zwangsweise auch weh. Gut, zugegeben; es gibt Treffer, vor allem Stellen die mehr und manche die weniger weh tun. Aber das mit unzähligen Gewand Schichten verhindern zu wollen ist sinnlos. Da spürt man eventuell einen Einschlag des Paintballs nicht mehr so, aber dafür trifft einen der Hitzeschlag. Also - so wenige wie möglich und so viel wie erträglich! Das ist tatsächlich die Devise.

Sommer: es ist heiß, das Wetter stabil. Die Sonne knallt vom Himmel.

Hier mein Tipp:
Schuhe:
Sportschuhe mir einem guten Profil sind optimal. Natürlich kann man auch gerne jeden Outdoor Schuh verwenden - Die Farbe geht ganz leicht wieder raus. Einfach unter fließendem Wasser abspülen.

Socken:
Da wird sich jetzt jeder denken, was da kann man auch einen Tipp geben? Nur einen kleinen. Immer wieder gesehen - zieht normale Sportsocken an! Keine halbschuh Socken! Da ist dann nämlich der nackte Knöchel ein bissl ungeschickt.

Hose:
zieht eine lange Hose an aus stabilem Gewebe. Es darf auch gerne eine Jean sein. Wichtig nur - sie soll nicht eng anliegen. Wenn die Hose weit ist, dann fängt sie Paintballs etwas ab und man kann sich viel besser bewegen. Es gibt richtige Paintballhosen. Die haben im Knie und Schienbein Bereich dicke Protektoren. Diese dienen nicht dem Schutz des Paintballspielers, sondern sind zum Schutz der Hose! Der ständige Kontakt eines normalen, dünnen Hosenstoffs mit dem Boden würde nicht lange zerstörungsfrei gut gehen. Was jedoch gute Paintball Hosen bieten, ist ein Schutz im Schritt! Interessant für alle Männer, die noch was vor haben. Das spezielle an den Hosen ist, auf der Bein Rückseite ist eine atmungsaktives Gewebe, das auch Luft durch lässt. Somit sicher eine ideale Variante. So eine Hose hat nur nicht jeder zu Hause, und kosten tut sie auch noch ein bissl viel für einmal Paintball spielen (90 bis 200 Euro). Darum könnt ihr solche Hosen, gegen einen kleinen Aufpreis auch gerne bei uns ausborgen.

Oberteil:
Bei uns bekommt ihr ein tolles Paintball Trikot - das ist langärmelig und erfüllt schon mal die Anforderung, dass nackte Haut bedeckt sein sollte. Was darunter? Je heißer desto weniger. Das Minimum ist aber ein einfaches T-Shirt mit Ärmel. Ärmelloses unter dem Trikot ist nicht so ideal. Wenn es ein bisschen kühler sein sollte geht auch gerne mal ein langärmeliges Shirt unter dem Trikot.

Im Winter darf man gerne unter der Hose noch eine lange Unterhose anziehen oder ähnliches. Beim Oberteil darf es dann auch gerne mal ein Sweatshirt sein unterm Trikot. Mit der Bewegung beim Paintball spielen kommt dann auch mehr als genug Wärme dazu um euch ganz, ganz sicher nicht frieren zu lassen. Ist das Wetter extrem und der Boden etwas schlammiger als üblich, dann würde ich stabilere Schuhe empfehlen - eventuell sogar höhere Schuhe wenn verfügbar.

Ich hoffe euch wieder einmal mit dieser Rubrik; Tipps & Tricks ein bisschen was mit geben zu können. Wie immer bei Fragen - könnt ihr mich gerne anrufen!

Hier sieht man wie man ein gutes Beispiel wie es dann ausschauen sollte:




 

07 Jul

Hier die Geo CS1 in "Riddle Splash" als limited Edition. Selbst nach fünf Minuten auf dieses Bild schauen, kann ich mich nicht entscheiden, ob ich sie schön oder hässlich finde.

Muss ich ja auch nicht, das ist ja der Job der Kunden. Sicher ist, außergewöhnlich findet immer den einen oder anderen Abnehmer...