Der Montag nach der Bundesliga

09 Sep

Und immer wieder folgt am Montag nach der Paintball Bundesliga so etwas wie Katerstimmung. Ganz besonders hart ist es, wenn das Turnier bei uns am Spielfeld stattfand. Und so sitze ich hier nach vielen Arbeitsstunden und versuche mich in ein paar Zeilen "Paintball Blog Style" für euch zu Hause.

Es war das letzte reguläre Event der Bundesliga (Anm. Cup im Oktober folgt noch) bei richtig hartem Paintball Wetter! Nachdem es schon am Freitag zu regnen begann und die ganze Nacht durch regnete, wartete auf die Spieler ein schwieriges Wochenende.  Besonders der Samstag ging im Dauerregen unter. Trocken bleiben war für alle unmöglich, denn nach dem ersten Spiel am Feld waren die Akteure so oder so durchnässt. Unser Spielfeld Zugang löste sich unter dem Regen und den vielen Spielerschuhen die hin und her wanderten vollständig auf. Zum Glück lief das meiste Wasser vom Spielfeld in die Drainagen und die Seen am Kunstrasen hielten sich in Grenzen.

Die 3 Mann Liga spielte sich hartnäckig durch den Regen, die Reffs versuchten die Zeitpläne einzuhalten und so blieb das befürchtete Chaos aus. Lediglich die schlammigen Füße abseits des Spielfeldes machten die Sache zäh, aber da mussten wir alle durch. Leider bleibt uns hier ein hoher finanzieller Schaden, den die Spielfeldentschädigung bei weitem nicht abdecken wird.

Am Sonntagmorgen lachte die Sonne vom Himmel, als wäre nichts gewesen. Auch das restliche Wasser am Kunstrasen lief bald vollständig ab und ein perfekter Spieltag nahm seinen Lauf. Leider war auch hier wieder ein No Show dafür verantwortlich, dass die 1. und 2. Liga in knappen 3 Stunden abgehandelt war. Die üblichen Sieger Zeremonien, Sekt Duschen und viele lachende Gesichter. Am Ende ist doch vieles meistens gut.

Danach noch etwa 4 Stunden aufräumen, abbauen, reinigen und alles wieder in einen Paintball Dream Fields üblichen Zustand zu versetzen.

Das Resümee der Tomahawk Teams folgt in den nächsten Wochen...

Hier noch ein paar Fotos für euch...